Notbetreuung auch in den Osterferien

Liebe Eltern der Klassen 5 bis 8, nach einer Rundverfügung vom Freitag, 20.03.2020, ist der schulische Notbetrieb in Niedersachsen auch in den Osterferien sicherzustellen. Das heißt, dass die Notbetreuung der Schülerinnen und Schüler in den Schuljahrgängen 5 bis einschließlich 8 während der Zeit der Osterferien und längstens bis 18. April in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr aufrechterhalten werden muss. Die Betreuung soll in Kleinstgruppen erfolgen und ist nicht mit Unterricht gleichzusetzen.

Ab sofort sollen Schülerinnen und Schüler auch dann in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn lediglich eine erziehungsberechtigte Person in kritischen Infrastrukturen tätig ist. Die Nachweispflicht der/des Erziehungsberechtigten über die ausgeübte Beschäftigung bleibt bestehen:

„Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in so genannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Personal, das in den Bereichen der Sozial- und Eingliederungshilfe tätig ist (seit 24.3.2020)
  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche“

(Rundverfügung 5/2020: Corona [COVID-19] - Notbetreuung an Schulen)

Bitte beachten Sie – selbst dann, wenn das o.g. auf Sie zutrifft – dass Ihr Kind die Oberschule nicht betreten darf, sofern es erkrankt ist.

Sollte ein Betreuungsbedarf bestehen, senden Sie uns bitte eine E-Mail unter info@obsimseevetal.de. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen auch telefonisch zur Verfügung unter: 040-76914040 (Sekretariat)

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Oberschule im Seevetal